Ethische Grundsätze

Kompetenzen und Fähigkeiten

- Ich werde als ausgebildete/r Therapeutin/Therapeut oder Coach jegliche Handlungen unterlassen, die dem Berufsstand Hypnosetherapie schaden kann.

- Unter Einbeziehung der bekannten Informationen und in der Überzeugung, umsichtig und richtig zu handeln werde ich als Therapeutin/Therapeut oder Coach meine Qualifikationen, Spezialisierungen und Erfahrungen glaubwürdig sichtbar machen..

- Ich bin mir bewusst, dass ich weder Ärztin/Arzt noch lizenzierte Psychologin/ lizenzierter Psychologe bin, deshalb arbeite ich grundsätzlich nicht mit Heilungsabsichten und Versprechen. Mit Kranken arbeite ich lediglich zur Unterstützung des Genesungsprozesses im Rahmen einer vom behandelnden Arzt ausgestellten Überweisung.

- Medizinisch oder psychisch als krank diagnostizierte Klientinnen/Klienten bei denen Verdacht auf organische oder psychische Probleme/Ursachen besteht, therapiere ich nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt, Psychologen oder Heilpraktiker.

Interessen, Ziel und Ergebnisse

-Ich werde weder direkt noch indirekt Ergebnisse versprechen, die ich nicht gewährleisten kann.

- Ich werde jederzeit zu erkennen versuchen, wann mein Klient/meine Klientin keinen Nutzen mehr aus der Zusammenarbeit zieht. Wenn es sinnvoll erscheint, dass sie/er eine andere Fachperson konsultiert, werde ich meine Klientin/meinen Klienten zu dieser Veränderung ermutigen.

- Ich werde Konflikte zwischen meinen Interessen und denen einer Klientin/eines Klienten vermeiden. Sobald die Möglichkeit eines Interessenkonflikts entsteht, werde ich diesen offen legen und besprechen. Dabei werde ich in erster Linie die Interessen der Klientin/des Klienten berücksichtigen, um diesen auch gerecht zu werden.

Weiterbildung

- Ich bilde mich regelmässig weiter im Bereich Hypnoseanwendung, Coaching, autogenes Training oder in ergänzender Therapieformen.

- Um gesundheitliche Probleme bei Klientinnen/Klienten zu erkennen, bilde ich mich auch in Anatomie und Pathologie laufend weiter. Dadurch kann ich auch bei Menschen, die sich für gesund halten, feststellen ob eine Konsultation bei einem Spezialisten angebracht ist.

Vertraulichkeit

- Sofern ich über keine Autorisierung durch meine Klientin/meinen Klienten verfüge oder anderweitig gesetzlichen Verpflichtungen unterliege, verpflichte ich mich zu absoluter Vertraulichkeit bezüglich mir anvertrauter Informationen.

- Ich werde keinerlei Informationen oder Ratschläge an meine Klienten oder an Interessierte weitergeben, die ausserhalb meines Kompetenzbereichs liegen. Das Selbe gilt für Informationen die vertraulich oder irreführend sein könnten.

- Ich werde meiner Klientin/meinem Klienten alle Vergütungen und/oder Bezahlungen Dritter offen legen, die ich möglicherweise für Empfehlungen von diesem Dritten oder für Ratschlage an diesen erhalten habe.

Vertragliches

- Ich werde zu Beginn jeder Zusammenarbeit sicherstellen, dass meine Klientin/mein Klient die Vertragsbedingungen beider Seiten versteht.

- Ich werde alle Vereinbarungen einhalten, die ich mit meinen Klienten, beziehungsweise mit der für die Bezahlung meiner Coaching- oder Therapiearbeit betrauten Person oder Institution, getroffenen habe.

- Arbeiten und Unterstützung von anderen Beteiligten werde ich anerkennen. Ich werde massgebliche, registrierte und geschützte Urheberrechte, Marken, Bilder, geistiges Eigentum sowie die gesetzlichen Grundlagen und Verpflichtungen befolgen.

Dieser ethische Kodex wurde von der Seite des Schweizer Fachverbands für Hypnosetherapie sfh übernommen, obwohl ich dort nicht Mitglied bin. Diese Grundsätze haben aber auch für mich Gültigkeit.

http://www.hypnosefachverband.ch